header
"Viele Hände machen ein schnelles Ende" - unter diesem Motto kamen viele Helferinnen und Helfer im Pfarrsaal St. Norbert zusammen.

Nachdem in der Pfarreiengemeinschaft die Wahl zum Pfarrgemeinderat mit Allgemeiner Briefwahl durchgeführt wird, galt es, für ca. 4500 Wähler/innen die Unterlagen vorzubereiten. So trafen sich Ende Januar viele Engagierte aus der Pfarrei Mariä Geburt und St. Norbert, um Anschreiben, Stimmzettel und Briefumschläge fertig zu machen. Unter ihnen auch einige Kandidatinnen und Kandidaten, die am Vormittag Zeit hatten. In den Tagen danach wurden die Wahlbriefe dann in der Pfarreiengemeinschaft verteilt. Allen, die mitgeholfen haben, ein sehr herzliches "Danke schön". Nachdem schon so viele beim Eintüten dabei waren, hoffen Pfarrer Matthias Lotz und die Pastoralreferenten Bernd Götz und Burkhard Pechtl auf eine hohe Wahlbeteiligung. Die Stimmabgabe kann noch bis Sonntag, 25. Februar um 14 Uhr erfolgen (Briefkasten des Pfarrbüros oder Wahlurne in der Kirche).

­