header
Auch in diesem Jahr waren in Mariä Geburt und St. Norbert Kinder und Jugendliche als Sternsinger unterwegs.

Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein" zogen die Gruppen an zwei Tagen bei klirrender Kälte durch den Ort und brachten den Menschen den Segen für das neue Jahr. Schwerpunktland der bundesweiten Sternsingeraktion war in diesem Jahr Kenia. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich in Vorbereitungstreffen mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Lebenssituation der Kinder in dem afrikanischen Land auseinandergesetzt. Dies spiegelte sich auch in den beiden Aussendungsgottesdiensten in St. Norbert und Mariä Geburt wider. In Vertretung von Pfarrer Matthias Lotz sandten Pfarrer Matthias Leineweber und Pater Reddy die mehr als 60 Sternsinger aus. Eifrig sammelten die kleinen Könige Spenden für die Gleichaltrigen in Kenia, deren Schicksal sie sehr beschäftigte und für andere Kinder-Projekte Kinder weltweit. Insgesamt kam eine Summe von fast 12.000 Euro zusammen, auf die die Höchberger Sternsinger zu Recht stolz waren.
Unser Bild zeigt die Sternsinger in der Pfarrei Mariä Geburt nach ihrem Aussendungsgottesdienst am Dreikönigstag, den Pater Reddy in Vertretung für Pfarrer Matthias Lotz gehalten hatte.

­