header
Zum ersten Klausurwochenende mit Übernachtung brach der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft zum Volkersberg auf.

Nach dem Abendessen ging es nach einer Begrüßungsrunde um das Thema wo wir in unserer Pfarreiengemeinschaft das Menschliche und das Göttliche erleben können. Dass das nicht immer eindeutig zuzuordnen ist, machte die anschließende Runde im Plenum sichtbar. Mit Gesprächen und einem "guten Tropfen" saßen alle noch in gemütlicher Runde zusammen.
Nach einem ausgedehnten Frühstück ging es dann am Vormittag mit einer Bibelarbeit zu unterschiedlichen Textstellen weiter. Besonders im Fokus stand dabei die Handlungsweise Jesu und was das für uns heute und für unsere Arbeit in den Gemeinden bedeutet. Dass wir anschließend die Möglichkeit hatten, in die Natur hinauszugehen, uns dabei über unsere Stärken zu unterhalten und was unser Beitrag in der Geminde sein kann, hat allen gut getan.
Nach dem Mittagessen nutzten wir dann die Zeit zu einer kurzen Sitzung des PGR, bei der unter anderem die Idee des "Rastplatz Kirche" konkrete Formen angenommen hat. Umgesetzt wurde diese Idee das erste Mal am Palmsonntag.

­