header

Im November referierte Helene Sauter, Märchenerzählerin aus Euerfeld, zu dem Thema „Märchen von starken Frauen“ im Pfarrzentrum von St. Norbert. Der Frauentreff im KDFB Höchberg hatte Mitglieder und Interessierte in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Deutschen Frauenbund Diözesanverband Würzburg zu diesem Abend eingeladen.

Helene Sauter stellte in bekannten und eher unbekannten Märchen, Sagen und Erzählungen die starke Rolle von Frauen dar. Teilweise stimmungsvoll untermalt vom Klang ihrer kleinen Harfe erzählte sie ausdrucksstark orientalische Märchen, Märchen der Gebrüder Grimm, irische und italienische Märchen, die sich alle dadurch auszeichnen, dass sie von Frauen berichten, die sich durch Kühnheit oder Kraft, Klugheit oder List, Mitgefühl oder Entschlossenheit oder selbständiges Handeln hervortun. Zu einigen Erzählungen zauberte die Märchenerzählerin als kleine Überraschung ein passendes Untensil aus ihrem Korb, wie zum Beispiel eine kleine Stoffpuppe, die sich bei näherem Hinsehen als Rotkäppchen entpuppte und mit einigen Handgriffen zum Wolf mit Großmutters Schlafhaube wurde.

­