header
Bischof Dr. Friedhelm Hofmann hat Pfarrer Matthias Lotz (59), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Güntersleben-Thüngersheim, zum September 2015 zum Pfarrer und Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Mariä Geburt und Sankt Norbert – Höchberg“ ernannt.

Lotz wurde 1955 in Offenbach geboren und studierte Theologie in Würzburg und Mainz. Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn am 27. Februar 1982 im Kiliansdom zum Priester. Lotz war als Kaplan in Müdesheim, Kahl am Main und Miltenberg tätig, ab 1985 in Miltenberg auch als Pfarrverweser. Seine erste Pfarrstelle trat er 1986 in Kreuzwertheim an. Zugleich wurde er Pfarrer von Unterwittbach und Kuratus von Röttbach. Ab 1987 war Lotz auch Präses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Bezirk Marktheidenfeld. Außerdem wurde er 1995 Jugendseelsorger des Dekanats Lohr. 1996 wechselte Lotz als Pfarrer nach Güntersleben. Dort wurde er zusätzlich Präses für Liturgie und Kirchenmusik im Dekanat Würzburg-rechts des Mains und Präses der Kolpingfamilie Güntersleben. Seit 2002 ist Lotz Leiter der Pfarreiengemeinschaft Güntersleben-Thüngersheim, seit 2003 auch Pfarrer von Thüngersheim. 2003 wurde er zusätzlich Präses des Kolpingwerks Bezirksverband Würzburg. Seit 2005 bekleidet er auch das Amt des stellvertretenden Dekans des Dekanats Würzburg-rechts des Mains. Besonders am Herzen liegt Lotz die Beziehung zu den Menschen in Afrika.

­