header

Bildungsabend über die Kraft der Gedanken und Worte

„Und alles was ich denke, red und tu... Die Kraft der Gedanken und Worte“ war das Thema des Regionalen Bildungsabends des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Würzburg Nord im Pfarrsaal St. Norbert in Höchberg.

Siebzig Frauen und drei Männer waren der Einladung gefolgt. Organisiert hatten diesen Abend die Regionalvertreterinnen Erika Blankart und Elke Schultes. Im herbstlich geschmückten Saal referierte Renate Köller, Dozentin im Gesundheitswesen. Sie gab Impulse bezüglich der persönlichen Denkweise, mit dem Ziel, durch ein neues bewusstes Denk- und Sprachverhalten Wohlbehagen und Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Jeder Gedanke und jedes gesprochene Wort ist Energie, die eine Wirkung nach sich zieht. Sehe ich die Zukunft schwarz oder weiß? Köller beleuchtete unter anderem schlüssig den Einfluss der Gedanken auf Gesundheit und Krankheit und welche Organe auf welche negativen Gedanken reagieren, wie Ängste Macht über uns bekommen und appellierte an die ZuhörerInnen, zuerst zu denken und erst dann zu sprechen. Denn aus Gedanken werden Worte: „Die Zunge ist eine gefährliche Waffe“. Denn: „Du bist, was du denkst und sprichst!“ Sie bat: „Schärfen Sie Ihre Wahrnehmung und machen Sie sich Ihrer unbewussten Überzeugungen bewusst.“ Zum Abschied lud Köller zu einem Gebet mit Bewegungen ein. Die beiden Regionalvertreterinnen bedankten sind bei der Referentin mit einem kleinen Präsent.

E. Blankart wies noch auf die kommenden Veranstaltungen des KDFB in Würzburg hin: Herbsttagung mit Delegiertenversammlung am 8. und 9. November sowie Religiöser Bildungstag am 30. November.

­