header
Die langjährige Pfarrsekretärin Elisabeth Hupp wurde von Pfarrer Ludwig Troll, Kirchenpfleger Werner Riegel und Pfarrgemeinderätin Wally Wolz würdevoll verabschiedet.

Während ihres 30-jährigen Berufslebens in MariäGeburt hat sie für die beiden letzten Pfarrer, Martin Fleckenstein und LudwigTroll, gearbeitet und stand ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite. Über ihre berufliche Tätigkeit hinaus engagiert sich Elisabeth Huppweiterhin als Vorsitzende des Kindergartenvereins MariäGeburt. Die Gespräche und derUmgang mit den Menschen hätten ihr selbst immer wieder Kraft gegeben.
 
Pfarrer Ludwig Troll ging in seiner Laudatio auf die Beliebtheit derPfarrsekretärin ein. Sie kenne beinahe jeden Einwohner und sei ihmpersönlich durch ihr Fachwissen und ihre positive Ausstrahlung immerhilfreich zur Seite gestanden. Mit ihr verliere er eine überauswertvolle Mitarbeiterin. Pfarrer Troll lobte auch, dass seine Sekretärin ihr Ausscheiden sehrgewissenhaft vorbereitet hat, weil sie ihre Nachfolgerin in alleGeheimnisse der Gemeinde eingeführt hatte. Zum Abschied erhielt Frau Hupp als Dankeschön eine Skulptur der heiligen Elisabeth, ihrer Namenspatronin.

­