header

Weltgebetstag der Frauen

 

Am 04.03.22 begingen auf der ganzen Welt Frauen den Weltgebetstag – so auch Frauen der Pfarreiengemeinschaft Mariä Geburt und St. Norbert sowie St. Matthäus.

Zukunftsplan Hoffnung lautete in diesem Jahr das Motto. Passender hätte ein Titel kaum sein können in Anbetracht der Lage in der Ukraine. In diesem Jahr lag der Fokus auf der Lage der Frauen in England, Wales und Nordirland. Auch in diesen Ländern gibt es Armut, Arbeitslosigkeit und Gewalt gegen Frauen. Während viele dabei schwarzsehen und hoffnungslos sind, haben heute die Frauen auf der ganzen Welt die Herausforderung angenommen, Hoffnungszeichen aufzuzeigen und in den Blick zu nehmen. Unter dem Zeichen des Regenbogens haben Lieder, Texte und Bibelstellen gezeigt, dass wir vertrauen dürfen, dass sich alles zum Guten wendet. Auch die beeindruckenden Zeugnisse von drei Frauen zeigten, dass es sich lohnt dem Licht mehr Raum zu geben als der Finsternis.

Text: Angela Causemann

­